deutsches Gold

Das Gold der BRD

Bildquelle: Video auf https://www.klagemauer.tv/3690

Die Deutsche Bundesbank besitzt offiziell den zweitgrößten Goldschatzes dieser Erde.

Die BRD hatte aufgrund seiner Exportkraft seit den 1950er Jahren in den USA ein Großteil ihrer Goldbestände umgetauscht und gelagert. Das wurde den Deutschen während des kalten Krieges mit geostrategischen Gründen erklärt.

  • Insgesamt gehören ihr 3.378 Tonnen Gold. (Wirtschaftsredakteur Sebastian Jost: 3381 Tonnen)
  • Das sind 220.000 Barren.
  • Der aktuelle Wert liegt bei rund 120 Milliarden Euro.

Einen Großteil dieses Goldes hat allerding bisher niemand gesehen bzw. deren Existenz exakt bestätigt.

Über die Hälfte des deutschen Goldes lagert nicht in Frankfurt am Main, sondern angeblich im Ausland und dort vor allem in den USA, in New York, in den Tresoren der Feral Reserve -1.236 Tonnen Gold (andere Quellen: 1.500 Tonnen)! Viele Geschichten drehen sich schon Jahrzehnte lang darum, ob dieses Gold überhaupt noch existiert.

Kritik von Finanzexperten und des Bundesrechnungshofes

  • Die US-Amerikaner nutzen als Besatzungsmacht das deutsche Gold als eine Art Pfand gegenüber Deutschland,  „als eine Art Geisel für deutsches Wohlverhalten“.
  • Es wurde nie eine Inventur des Goldes in New York durchgeführt (angeblich, weil es die Amerikaner verbieten, die Lagerräume zu besichtigen)
  • Die USA übernehmen keinerlei Haftung dafür, daß das Gold weg sein sollte.
  • Lagerung seines Goldschatzes in den USA ist höchst riskant (von ausländischen Importen völlig abhängiger und höchst verschuldeter Staates).
  • Das deutsche Gold lagert (angeblich) im Kellern der privaten FED in New York. „Mehrfach ist deswegen bereits die Befürchtung laut geworden, dass der Bestand unter die staatlich-amerikanischen Abschreibung an das private Konsortium gefallen ist.“ (derhonigmannsagt.wordpress.com)
  • Deutsches Gold war nur ein Buchungssatz!

Peter Boehringer, Gründer der Initiative „Holt unser Gold heim“, geht davon aus, dass das von  Deutschland in den USA angehäufte Gold nur eine Forderungen auf dem Papier war und ist. Wäre dies so, dann müßte die FED die zum Rücktransport von Deutschland geforderten Goldbestände von anderer Stelle beschaffen.

„Boehringer: Ich vermute persönlich schon lange, dass uns die Barren in den 1950er und 60er Jahren nicht physisch zugegangen sind, sondern … in New York nur als Buchgold-Forderungen gutgeschrieben wurden. Erst jetzt im Zuge der Heimholungen wird es vielleicht wirklich langsam peu à peu physisch zu uns expediert.“

KWN-Interview mit Dr. Paul Craig Roberts vom 27.06.2014:

 “Das bedeutet ganz klar, dass die Vereinigten Staaten das Gold nicht mehr haben und auch nicht liefern können. Und dass sie Deutschland ihre Bedingungen aufgezwungen haben und dazu gebracht haben, mit den Fragen aufzuhören, denn es kann nicht geliefert werden.

Die USA haben also ihrem Marionetten-Staat Deutschland gesagt, sie sollen die Klappe halten und eine andere Stellungnahme abgeben, nämlich dass sie damit einverstanden sind ihr Gold bei der FED zu belassen. Vielleicht mussten sie bestochen werden, oder man musste ihnen irgendeinen einen anderen Nutzen versprechen, aber grundsätzlich haben sie jede deutsche Bewegung zur Rückholung ihres Goldes gestoppt, weil es nicht zurückgebracht werden kann.“ (derhonigmannsagt.wordpress.com)

  • Wo war das deutsche Gold am 11. September 2001?

Die Frage nach dem deutschen Gold müßte präziser lauten: „Wo war das deutsche Gold am 11. September 2001? Wenn man diese Frage beantwortet hat, dann wird man auch wissen, wo man das deutsche Gold heute zu suchen hat.“ (info.kopp-verlag.de)

Im Gebäude des WTC-7 in New York waren Teile der FED untergebracht. Dort soll angeblich das deutsche Gold gelagert gewesen sein. Das WTC-7  wurde gesprengt bzw. verpulverisiert, denn es ist nicht (wie die offizielle Version lautete) von irgendeinem Flugzeuge attackiert worden. „Allerdings hat man in den Trümmern des WTC kein Gold gefunden. Das Gold muss also bereits vorher an einen anderen Ort verbracht worden sein. Die Fed und die Bundesregierung schweigen seitdem beharrlich über den Verbleib des Goldes.“ (info.kopp-verlag.de)

Der Wunsch Deutschlands, die zu diesem Zeitpunkt auch schon beachtlichen  Goldbestände der Bundesbank nach Deutschland abzutransportieren, wurde von den FED-USA mit der verschlüsselten Drohung beantwortet, dass “man” sich dann gezwungen sähe, US-Truppen aus Westberlin abzuziehen… Daraufhin wurde mit dem sog. “Blessing-Brief” “vereinbart”, dass das deutsche Gold solange in den USA bliebe wie US-Truppen in Deutschland stationiert sind.

Da dieses Gold seit dem 11. 9. 2001 “spurlos” verschwunden (atomisiert) ist, muss die US-Truppenstationierung b.a.w. andauern.

Die Deutsche Bundesbank hat seit 2013 immer wieder Gold aus den USA nach Deutschland „zurück“ gebracht.

  • 2013 = 5 Tonnen
  • 2014 = 85 Tonnen,
  • 2015 = 99 Tonnen
  • 2016 = 111 Tonnen.

Zusammen sind das also 300 Tonnen. Bis 2020 will man weitere 111 Tonnen nach Deutschland holen. Dann ist wohl auch das Wolfram alle. Die letzten rund 1200

Nur die ersten 5 Tonnen 2013 wurden auf Reinheit geprüft. Deshalb geht man davon aus, daß diese Lieferungen Wolframkerne mit Goldüberzug sind.

Schlußfolgerung:

„Von den 1500 Tonnen sind lediglich noch 5-10 Tonnen übrig. Davon wurden 5 Tonnen als Alibi komplett geliefert und der Rest als Überzug für gefälschte Barren verwendet, um glaubhaft zu machen, dass noch alles vorhanden ist. Die Bundesbank verschleiert diesen Schwindel offenbar mit! Die Lager in New York sind komplett leer.“ (amr.amronline.de)

Artikel der welt.de: Bundesbank meldet ersten Erfolg ihrer Gold-Mission (27.01.2016) 

Ein USA-Hollywoodfilm ist in diesem Zusammenhang sehr bemerkenswert und aufschlußreich

Trilogie Die Hard 3 (dt. „Stirb langsam“): Die Hard with a Vengeance (1995) || Bruce Willis, Jeremy Irons

Filmkurzbeschreibung: „John McClane and a Harlem store owner are targeted by German terrorist Simon Gruber in New York City, where he plans to rob the Federal Reserve Building.“

„Bruce Willis jedoch agiert von genannten drei Schauspielern am meisten anhand der vorgegebenen Linie des damaligen US Präsidenten Ronald Reagan. Mit der überaus erfolgreichen „Die Hard“ Trilogie, in der Willis  die Hauptrolle spielt, kämpft er gegen genau das an, was Reagan ihm vorgeschlagen hat. …

Teil eins geht gegen blond und blauäugige, deutsche Terroristen vor, die ein japanisches Konzerngebäude samt Arbeitern in Geiselhaft halten, um im Tausch angebliche Verbündete aus den Gefängnissen zu holen, was eigentlich nur ein Deckungsmanöver darstellt, um in der Zwischenzeit die vollen Tresore des Konzerns zu lehren. Hier werden alte Feindbildklischees des ‚übermächtigen Japaners’, verkörpert durch den japanischen Konzern und seinen ‚unfähigen’ Mitarbeitern, und des ‚bösen faschistoiden’ Deutschen, verkörpert durch die Terroristen selbst, die eigentlich nur Macht und vor allem Geld wollen. Natürlich rettet er im Zuge dessen seine Frau aus den Klauen beider Machtgefüge, um schließlich auch deren zerbrochene Beziehung wieder zu beleben, das alles passiert zufällig zur Weihnachtszeit.

Die Hard Trilogy 1-3 Official Trailer:

Der dritte Teil der „Die Hard“ Serie…: In „Die Hard: With a Vengeance“ ist Willis Hauptakteur in einem Spiel auf Leben und Tod, das wiederum als Ablenkungsmanöver für eine Goldraub im großen Stil von der Federal Reserve Bank in New York dient. Der Antagonist ist der Bruder des im ersten Teil von Willis aus dem Weg geräumten deutschen Terroristen. Die restlichen Terroristen sind ebenfalls größtenteils aus Deutschland, der Sprengstoffexperte ist ein ehemaliger ungarischer Soldat, der nun als ‚freischaffender Terrorist’ per Vertrag auch für die Iraner arbeitet. Unbenannte Geldgeber aus dem Mittleren Osten finanzieren diese Operation, da sie sich großen finanziellen Erfolg davon versprechen, wenn die Goldrücklagen verschiedenster Länder vor New York in die Luft gesprengt werden und ein unfaßbares Chaos an den Börsen entsteht. Der intelligente und scharfsinnige Antagonist hintergeht jedoch sein Team, um das Gold und damit die Macht selbst an sich zu reißen, nur Willis kann dies in allerletzter Sekunde verhindern.“ (Harald Scherz, Diplomarbeit 2003: Feindbilder im Hollywoodfilm, S.50 bis 53)

  • Ein deutscher Terrorist (bzw. eine Gruppe deutscher Terroristen)
  • in New York City, Manhattan  
  • Beraubung der Federal Reserve (Goldraub im großen Stil)
  • Hintergehen des Teams, um Macht allein an sich zu reißen
Filmausschnitt: 01.01.20 min
Die Hard 3: Die Hard with a Vengeance (1995), Filmausschnitt: 01.01.20 min

Dax Kursverlauf September - Dezember 2001

Die Hard 3: Die Hard with a Vengeance (1995), Die FED lagert Gold in Goldabteilen unter den Straßen von Manhattan

 

Hunderte Millionen an Gold sind verschwunden

„Im World Trade Center Komplex waren laut TimesOnline 950 Millionen US Dollar in Gold gelagert.  Kurz vor den Anschlägen wurden LKW mit Gold aus Gebäude 5 in einem Tunnel unter Gebäude 4 gesichtet (dieser Tunnel führt vom Südturm weg). Ein mit über 100 Mann bewaffnetes Sicherheitspersonal war anwesend und verriegelte das Gebiet noch vor den eigentlichen Explosionen. Im November 2001 wurde Gold im Wert von 230 Millionen US Dollar in einem 10-Rad-LKW im Lieferantentunnel unter WTC 5 sichergestellt. Mehr als das dreifache ist verschwunden. Ohne den teilweise gescheiterten Abtransportversuch wäre man wohl davon ausgegangen, dass das Gold im Inferno schmolz. Ein nahezu perfekter Plan!(equapio.com)

Wo ist das wahre deutsche Gold?

Das eigentliche deutsche Gold scheint jedoch noch immer niemand gefunden zu haben! Wo ist aber das wahre deutsche Gold zu finden? Es ist in deutschen Köpfen und deutschen Herzen zu finden. Eben dort, wo man es am allerwenigsten suchen wird. Das ist die Wahrheit, die uns frei macht (Johannes 8, 32)!  (info.kopp-verlag.de)

Ressourcen:

About woba

Check Also

Einflüsse auf den Goldpreis

Einflüsse auf den Goldpreis Früher galt auch GOLD als absolut sichere Geldanlage. Doch Gold ist …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.